Schullandheim Gera
Junge Touristen

Teambuilding – Zusammenhalt macht stark

Projektbeschreibung:

Eine zentrale Rolle bei der Entwicklung sozialer Gruppen nimmt der Aspekt der Kooperation ein. Kooperation ist von Nutzen für alle Beteiligten, da diese miteinander agieren, eigene, aber auch fremde individuelle Ziele berücksichtigen und sich gegenseitig helfen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Zur Unterstützung entsprechender Gruppenprozesse eignen sich insbesondere gruppendynamische Koordinations-, Kooperations- und Vertrauensspiele, bei denen komplexe Aufgaben im Team gelöst werden müssen. Solche Spiele zeichnen sich insbesondere aus durch die Vermittlung von Spaß, Spannung und Überraschungen, die Förderung von Kreativität, Originalität und Fantasie, die Schaffung von Vertrauen, Integration und Erfolgserlebnissen sowie eine flexible Variation von Anforderungen und Einsatzmöglichkeiten. Einige der Spiele werden auch mit „Wettkampfcharakter“ ausgeführt werden, indem mehrere Gruppen versuchen, schnellstmöglich bestimmte Aufgabenstellungen zu lösen. Jedoch ist der Sieg bei einem solch spielerischen Kräftemessen nicht von Bedeutung, sondern der Spaß, das Miteinander-Agieren sowie die Erzeugung eines besseren Gruppenklimas stehen im Vordergrund.


Ziele des Projektes:

Bei den Kooperationsübungen werden gruppendynamische Prozesse angeregt. Mit ihrer Hilfe werden Rollen in Gruppen deutlich gemacht sowie Konzentration und Aufmerksamkeit gefördert. Die Kinder entwickeln bei verschiedenen Übungen ihr Körpergefühl weiter, nehmen Rücksicht aufeinander und entwickeln gemeinsame Lösungsstrategien bei verschiedenen Herausforderungen.